“E-Voting unabwendbar”

Letzte Woche wurde der CAST-Workshop mit dem Thema “Elektronische Wahlen und Wahlmaschinen” von Melanie Volkamer in Darmstadt abgehalten, wo das “hot topic” E-Voting unter Experten diskutiert wurde. Auf dem Workshop ging es eher um Vorstellung von aktuellen Projekten, wie etwa das T-Systems Projekt voteremote, rechtlichen Fragestellungen und die common criteria (CC) zertifizierung für Internetwahlen und den Hamburger Wahlstift.

Das Problem mit den CC-Zertifizierungen ist, dass sie Sicherheit nur vortäuschen, da nur Aspekte von Sicherheit im Sinne von “Security” erfasst werden (also beabsichtigte Angriffe) und nicht etwa andere Aspekte bei Wahlen, wie Ergonomie, Safety (unabsichtliche Fehler) oder Usability (Bediehnbarkeit). Wahlspezifische funktionale Anforderungen werden bei dieser Sicherheitsevaluierung nicht berücksichtigt.

Im Gegensatz zu unserem österreichischen Vertreter bei dem Workshop, Robert Krimmer, der etwas ungelenk sagte: “Internetwahlen [..] werden sich nicht vermeiden lassen”, denke ich, dass noch viel Diskussionsbedarf zum Thema E-Voting – vor allem in Österreich – besteht.

Hier der ganze Artikel auf heise.de

[Bild via marc]

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 50 Followern an

%d Bloggern gefällt das: